Das deutschsprachige Werbe-Magazin für den Sunshine State.  Miami · Naples · Ft.Myers · Cape Coral · Sarasota · Orlando · Florida Keys

 

LIFESTYLE & FUN

DINING

LIVING

SHOPPING

BUSINESS

LINKS

 

 AIRPORT Infos, Flüge 

externer Link   Air Berlin Flüge buchen    

 

 NEWBIES - zum ersten Mal in FL

 MIETWAGEN FLORIDA

 FERIENHÄUSER zu vermieten!

 Ferienhäuser FLORIDA

 GASTRONOMIE in FLORIDA

 BOAT RENTALS

 FLORIDAs STRÄNDE

 EXTRAS & REPORTAGEN

 LEBEN und ARBEITEN in FL

 KRANKENVERSICHERUNG

 GREEN CARD Infos

 Kult HARLEY DAVIDSON

 Autokauf in FLORIDA

 BILDER und FOTOS

 MAPS und STADTPLÄNE

 FLORIDA Orte & Regionen

 WERBUNG und ANZEIGEN

 HOTELS in FLORIDA:  Preise

Hotel in MiamiHotel Disney Park, FloridaHotel Key Westgünstige Hotels in Floridagünstige Hotels in Naplesbilliges Hotelzimmer Florida

 deutsche Firmen in FLORIDA:

deutsche Unternehmen in FloridaEmpfehlungen:
deutsche Firmen



Platz für Ihre Werbung!

Sprechen Sie uns an oder mailen Sie uns. Gern päsentieren wir exclusiv Ihre Dienstleistungen und / oder Produkte auf unseren Webseiten.

Beispiele:
Bootsvermietung Cape Coral
LIMOUSINENSERVICE Naples
PFERDERANCH Ft.Myers
WEDDING PLANNER 
Strandkörbe in Florida?

Wir veröffentlichen kostenlos Ihr
FERIENHAUS in FLORIDA

Merian live!, Florida

mehr
FLORIDA Bücher

EUR 7,95

FLORIDA Newsletter

FLORIDAJournal-NEWSLETTER
jetzt bestellen lesen



 

Der FLORIDA Panther (Puma)

Foto: Gerhard Schulz

FLORIDAJournal >> Extras & Reportagen >> FLORIDAs Tiere >> Der Florida Puma / Panther

Florida Panther
Text von Mikel

Wer im Süden Floridas unterwegs war, hat bestimmt schon einmal eines der Schilder gesehen, dass vor einem der seltensten Wildtiere Floridas warnt: dem Florida Panther.


NEXT 2 MILES. Warnschild Panther. Bild oben: FLORIDA Panther Baby.
Panther - NEXT 2 MILES
Foto: Mikel

Florida Puma, lat. Puma concolor coryi
ausgewachsener FLORIDA Panther
Foto: Gerhard Schulz

Dabei wäre es eigentlich richtiger, dass die Schilder nicht vor dem Panther warnen, sondern eher den Panther vor dem Menschen. Denn dieses Wappentier Floridas ist eine der meistbedrohten Tierarten der Erde, es existiert in den Everglades und den umliegenden Sümpfen nur noch eine Population von ca. 100 Tieren. Dabei handelt es sich bei dem Namen „Panther“ eigentlich um eine Mogelpackung, denn der Florida Panther ist eigentlich eine Puma-Unterart mit dem biologischen Namen „Puma concolor coryi“. In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts galt diese Raubkatze bereits als ausgestorben, bis man einige wenige Exemplare entdeckte, die alle Ausrottungswellen der vorhergehenden Jahrzehnte überstanden hatten.

Die männlichen Panther werden bis zu 70 kg schwer und haben eine Schulterhöhe von bis zu 70 cm. Ihre Gesamtlänge bis zur Schwanzspitze beträgt bis zu 2 Metern. Weibliche Tiere sind etwas schmaler und kleiner und wiegen nur etwa die Hälfte ihrer männlichen Gegenstücke. Eine erfolgreiche Paarung der Wildkatzen, die sonst als Einzelgänger unterwegs sind, ergibt zumeist zwischen einem und vier Jungtieren. Die nachtaktiven Florida Panther haben ein hellbraunes Fell auf der Rückenseite und sind im Bauchfell hellgrau. Im Gesicht hat er zumeist weiße Flecken an den Ohren und der Schnauze. Auf seiner Speisekarte finden sich Rehe, Wildschweine, Vögel und Hasen wieder.

Wenn man wirklich einmal eines dieser seltenen Tiere in freier Wildbahn sehen sollte, darf man sich nicht wundern, dass einige Exemplare Halsbänder tragen. Diese dienen dazu, die Tiere auf ihren Streifzügen zu Forschungszwecken zu verfolgen. Eine interessante Geschichte zur Erhaltung der Population gab es bei den Florida Panther in den 90er-Jahren des letzten Jahrhunderts. Da die kleine Gruppe der Wildkatzen in Südflorida zu dieser Zeit sehr überschaubar war, blieb es nicht aus, dass durch Inzucht Schäden im Genmaterial (z.B. Knickschwänze) auftraten. Daher wurden aus Texas acht reinrassige Pumadamen eingeflogen, die den Panther-Machos in Südflorida mal wieder einheizten und so mindestens zwanzig Jungtiere zu einer Auffrischung des Bestandes beisteuerten. Die Puma-Damen wurden nach vollbrachter Arbeit zur Enttäuschung der Männchen übrigens wieder ausgeflogen …!


 



ähnliche Artikel:
Manatees
Schwimmen mit Manatees im Crystal River
Der grüne Leguan
Extras und Reportagen
Amerikanischer Graureiher
Tiere in Florida, Floridas Fauna

Infos in englisch FLORIDA Panther Net Official Education Site
Infos in englisch Defenders of Wildlife
FLORIDA Fotos Florida Panther - Video bei YouTube
 

zum Seitenanfang
deutsche Floridaseiten, Floridajournal deutsche Infos von Florida, Süd-West-Florida, Sunshinestate Florida
[FLORIDA Journal :: Startseite] [Lifestyle & Fun] [Dining, Eat & Drink] [FLORIDA Reportagen] [Autokauf in FLORIDA] [Fahrzeugimport USA] [Strände FLORIDAs] [Cape Harbour] [Tarpon Point Cape Coral] [Downtown Cape Coral] [Ft. Myers, FLORIDA] [free FLORIDA Pics] [FLORIDA Krimi] [Key West] [Tiere FLORIDA] [Roadmovie] [Reisebericht Sarasota] [seminolen] [FLORIDA-Webcams] [kajaktour] [Auswanderer gesucht] [auswandern] [FLORIDA Flüge] [Living & Vacancy] [Shopping] [leben und arbeiten in USA] [Business - Yellow Pages] [Maps] [Florida Städte] [FLORIDA-Links] [Impressum - Kontakt]

 © 2015 FLORIDA Journal und FLORIDA Maps, all rights reserved. Rechtliche Hinweise Ferienhaus Florida Ferienhaus Cape Coral Hotels Miami Ferienhäuser in Florida Suche
 

deutschsprachige Florida SeitenFlorida ÖsterrreichFlorida SchweizInfos in englisch

Neueste Artikel:
Bootstour durch Zentralflorida
Downtown Cape Coral
Krankenversicherung Florida
Disney Parks
Heiraten in Florida
FLORIDA Webcams
deutsche Firmen in FLORIDA
Der grüne Leguan
FLORIDA Panther
Reisebericht Sarasota
Amerikanischer Graureiher
Das Manatee - Die Florida Seekuh
Reisebericht: Key West
demnächst:
Urlaub mit Pferden
Autokauf in Florida

günstige Flüge in die USA
und weltweit.

Krankenversicherung USA



Mietwagen Florida

Hier für Ihr Angebot, Produkt oder Dienstleistung werben! Schreiben Sie eine E-Mail an info@floridajournal.de 

 Free Pics  of FLORIDA
Diese Fotos können Sie kostenlos für Ihre eigene Website oder für Druckerzeugnisse kostenlos und lizenzfrei verwenden. Es genügt eine Quellenangabe mit Hinweis oder Link zu www.FLORIDAJournal.de oder www.FloridaMaps.de


Flag Counter
seit 1.Februar 2014